Energieberatung - Homepage Lang+Schneider GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Energieberatung

Wir führen Energieberatungen für Wohnhäuser durch.
-Erstellung von Energiepässe (Häuser im Bestand)
-Baubetreung bei Sanierungsmassnahmen
-Berechnung und Antrag für ein KFW-Darlehen
-Berechtigung für Energieeffizient Bauen und Sanieren

1. Was ist der Energiepass?

Der Energiepass ist ein Dokument, das ein Gebäude energetisch bewertet. Ähnlich wie die Energie-Effizienklasse eines Kühlschranks soll der Ausweis Hauseigentümer und Mieter über die energetische Qualität einer Immobilie informieren.

2. Wen betrifft die Ausweispflicht?

Seit dem 1. Juli 2008 müssen Vermieter, Verkäufer oder Verpächter von Wohngebäuden mit Baudatum bis einschließlich 1965 einen Energiepass vorlegen können. Damit soll nach dem Willen der Bundesregierung die Sanierung von Altbauten vorangetrieben werden. Ab dem 1. Januar 2009 ist der Energieausweis dann auch für Häuser jüngeren Datums verpflichtend. Der Ausweis für neu errichtet Immobilien wurde bereits 2002 eingeführt.

3. Was soll der Energiepass bewirken?

Ziel des Passes ist die Offenlegung des Energieverbrauchs eines Gebäudes. Potenzielle Mieter oder Käufer sollen dadurch auf Anhieb erkennen, ob eine Immobilie einen hohen oder niedrigen Energiebedarf hat. Abzulesen ist dies anhand einer Farb- und Zahlenskala auf dem Ausweis: Rot steht für einen hohen, Grün für einen niedrigen Verbrauch.


(Angaben ohne Gewähr)
Quelle: Dena


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü